Vortrag: Der Fall KiK

Wann:
26. März 2019 um 18:30 – 21:00
2019-03-26T18:30:00+01:00
2019-03-26T21:00:00+01:00

Der Fall KiK – Kleidung, Unternehmen und Menschenrechte

Der Textildiscounter KiK ließ in der Textilfabrik Ali Enterprises in Pakistan produzieren. Dort wurden 2012 durch einen Brand 258 Arbeiter*innen getötet und mindestens 32 verletzt. Vier Betroffene klagen seit vier Jahren vor dem Landgericht Dortmund auf Schadenersatz.

Worum es beim Fall KiK geht, und warum die Klage ein Erfolg für Unternehmensverantwortung und faire Textilien in Deutschland ist, erklärt Theresa Lankes*. Im Anschluss diskutieren wir: Wie können wir dazu beitragen, dass Unternehmen mehr Verantwortung für Menschenrechte übernehmen? Welche Aktionen sind sinnvoll?

ab 18.30 Uhr ankommen
19:00 Uhr News mit dem trim tab collective
19:30 Uhr Vortrag „Der Fall KiK“ & Diskussion
ab 20:30 Uhr gemeinsamer Ausklang…

Kosten: 5€ Spende zur Unterstützung des Baumhaus-Projektraums, inkl. Tee & Kaffee.

Parallel findet der Aktionsabend „Textiles Upcycling“ vom trim tab collective statt. Ab 18.30 Uhr ist allgemeines Ankommen und Quatschen, um 19 Uhr starten wir gemeinsam, mit den News. Der Vortrag beginnt um 19:30 Uhr.

*Theresa Lankes ist Wirtschaftsjuristin für Unternehmensverantwortung. Ihr Anliegen ist es, zu erklären, warum und wie Unternehmen Verantwortung für Menschenrechte haben – und wie wir dazu beitragen können.